Startseite

20 Jahre Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rastatt gemeinnütziger Verein

Wir über uns:

Miteinander – Füreinander – Selbsthilfe macht selbstbewusst!

Ist das Motto der im Juni 1995 von Walter Klook gegründeten Selbsthilfegruppe Prostatakrebs – Nachsorge.
Er war ein angangierter Gruppenleiter – Prostatakrebs – Patient – er sah zunächst nur die Nachsorge einer Prostatabehandlung, da muss man helfen war sein Logo. Seine Gruppenleiterausbildung machte er bei den Frauen nach Krebs. 1996 begann er in den Räumen des Landratsamtes mit den Diskusions – Treffen in kleiner Runde, nur Männer und ohne Öffentlichkeit und keine Frauen. Man sprach ja über die Nebenwirkungen nach einer Total – Operation der Prostata, Inkontinenz und Impotenz usw.
Ab 2001 nach Intervention einiger Besucher wurde das Thema mit Vorsorge + Behandlung erweitert und Referenten eingeladen und die Öffentlichkeit über das Angebot der SHG in der Presse informiert. Auch Walter hat erkannt, dass Frauen durch die Erkrankung ihrer Männer auch betroffen sind und wurden eingeladen. Für die Öffentlichsarbeit und die Kassenführung wurde Anton Kreiß bestimmt und somit als Leiter beim BPS gemeldet.
Ab 2003 hat Walter sich aus gesundheitlichen Gründen aus der Verantwortung und die Aufgabe Anton K. Rolf L. übertragen, seine Erfahrung hat er noch viele Jahre mit eingebracht.
Durch die Öffentlichsarbeit und der Themenerweiterung hat sich die Besucherzahl sehr erhöht und wir mussten einen größeren Raum finden. Der Umzug ins Rossi – Haus stand an.
Durch die vielen Besucher hat der BPS empfohlen einen gemeinützigen Verein zu gründen.
Immer neue Vorgaben des BPS mussten erfüllt werden. Die Jahreshauptversammlung beim BPS und Weiterbildungsmaßnahmen waren Pflichtveranstaltungen.
2006 wurde der gemeinnützige Verein Selbshilfegruppe Prostatakrebs Landkreis – Rastatt, Stadtkreis Baden – Baden gegründet. (siehe Gründungsprotokoll). Durch das große Interesse an den Veranstaltungen wurde 2011 zusätzlich die SHG prostatakrebs Baden – Baden gegründet, auch in Freudenstadt 2013ein gleichnamiger Verein. Pate Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Landkreis – Rastatt A. K.
in Rastatt gibt es noch eine aktive Frauengruppe mit Sonderaufgaben. Sowie eine Sportgruppe.aktiv gegen + mit Krebs + gegen altersbedingte Beschwerden.
2014 haben unsere Veranstaltung ca. 1800 Leute besucht
Zusätzlich zu den monatlichen Treffen. bieten wir jährlich einen Besuch in einer Fachklinik,einen Wandertag, einen gemütlichen – Nachmittag und wöchentlich eine Sportstunde an.
Durch Referenten (Fachärzte – Therapeuten), welche über urologische Erkrankungen referierten. Es wurde monatlich eine Veranstaltung angeboten.Die Besucherzahl hat sich sehr erhöht und es blieb nicht aus, es waren größere Räume notwendig im Gemeindezentrum der Stadtkirche Rastatt bis 2011 und heute sind wir in der Herz – Jesu – Kirche im Pfarrzentrum Stadionstraße mit optimalen Räumlichkeiten.

Gründungsversammlung 02. Dezember 2006 im Kreissozialamt Rastatt
Beschluss der 18 Gründungsmitglieder, die Gründung des eingetragenen Vereins

Selbsthilfegruppe – Prostatakrebs Rastatt g.V. seit 2006

Gemeinützigkeit durch das Finanzamt Rastatt / Steuer Nr.: Az. 39074/07166
Spendenkonto Volksbank Baden-Baden / Rastatt – Konto 5672400 – BLZ 66290000

 

Ziele der Selbsthilfegruppe:

Wir wollen den Prostatakrebs Betroffenen die Möglichkeit bieten, mit Gleichbetroffenen über die eigenen Probleme und Ängste zu sprechen und Erfahrungen auszutauschen. Wir wollen lernen unseren Krebs anzunehmen, mit ihm zu leben und ihn als Teil unseres Lebens zu begreifen. Ziel ist es auch unsere Lebenspartnerinnen mit  einzubringen.

Wir möchten Betroffene vor einer Entscheidung über ihre Behandlung informieren, welche Therapien aktuell zur Verfügung stehen und mit welchen Nebenwirkungen sie rechnen müssen. Die Betroffenen sollen mündige Patienten werden, die über ihre Krankheit informiert sind und in der Beratung gemeinsam mit ihrem Arzt über eine angemessene Therapie entscheiden.

Wichtig ist die Begleitung der Betroffenen in der Nachsorge. Wir bieten auch die Gelegenheit in Fachvorträgen von Ärzten und Therapeuten aktuelle Informationen über die Krankheit und Beschwerden zu erfahren und das Thema anschließend mit den Experten zu diskutieren.

Als unsere Aufgabe sehen wir es auch bei öffentlichen Veranstaltungen über die Selbsthilfegruppe und deren Arbeitsinhalte zu informieren und die Männer zur Teilnahme an den Krebsvorsorgeuntersuchungen zu erinnern.

 

 

Anton Kreiss

 

P4150307

Vorsitzender der SHG des Landkreises Rastatt
Karpfenstraße 8
Telefon 07229-2179